Willkommen bei dem biworegio e.V.

Koordinierung MGH

INFORMATIONEN

Die besondere Stärke der Koordinierungsstelle des biworegio e.V. bei der Förderung von Beschäftigungsfähigkeit liegt darin, dass sie eine niedrigschwellige Anlaufstelle für Menschen aller Altersgruppen und unterschiedlicher Lebenslagen sind. Sie sprechen so vielfach Personen an, die von der Arbeitsverwaltung nur noch schwer oder nicht mehr erreicht werden. Von hier aus werden sowohl Angebote an eine breite Öffentlichkeit unterbreitet, als auch Einsatzstellen für arbeitsmarktintegrative Maßnahmen der Arbeitsförderung geschaffen.

Die Koordinierungsstelle entwickelt in überregionalen Netzwerken neue Angebote, wirkt als Partner in der sozialen Infrastruktur und ist damit zu einem Strukturfaktor auf

Landkreis-, Landes- und Bundesebene geworden. Aktive Beteiligung erfolgt als Mitglied des Sprecherrates in der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) als eine eigenverantwortliche Interessenvertretung, die den Dialog mit der Landespolitik und Verwaltung im Blick hat. Auf Bundesebene ist Koordinierungsstelle als Mitglied des Expertennetzwerkes der Mehrgenerationenhäuser vertreten. Hier wird der überregionale Erfahrungsaustausch, fachliche Fort – und Weiterbildung und sachkundige Interessenvertretung auf Landes- und Bundesebene organisiert.

Durch die Koordinierung der sozialen Dienstleistungsangebote im

Mehrgenerationenhaus Bitterfeld-Wolfen wird eine effiziente Bündelung der Angebote der Netzwerkpartner gewährleistet und eine wirksame Wahrnehmung des MGH als stabiler sozialer Dienstleister im Quartier befördert. Insbesondere die Gestaltung niedrigschwellig zugänglicher Bereiche, wie dem Bürgertreff und vielfältige Werkstätten, sind Haltefaktoren in der Stadt.

Das Netzwerk fungierte mit seinen vielfältigen Angeboten als idealer Partner in der Begleitung des strukturellen Umbaus.

Regelmäßige und themenbezogene Zusammenkünfte der Netzwerkpartner sichern einen guten Informationsaustausch.

Zusammenfassend übernimmt die Koordinierungsstelle folgende Aufgaben:

 

  • organisatorische Administration des Mehrgenerationenhauses Bitterfeld-Wolfen
  • strategische Ausrichtung des Teilprojektes Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser II der Bundesregierung
  • deckt Querschnittsaufgaben im Rahmen des Familienbündnisses des Landkreises Anhalt-Bitterfeld, des Integrationsnetzwerkes und der kommunalen Bürgerbeteiligung ab
  • koordiniert die Einbindung aller Partnerinnen und Partner und gewährleistet eine projektübergreifende Orientierung bei der Umsetzung aller Angebote im Haus
  • fungiert als Schnittstelle zwischen Eigentümer, Verwalter sowie Nutzerinnen und Nutzer des Objektes
  • organisiert das Netzwerk generationsübergreifender, sozialer und soziokultureller Aktivitäten
  • bündelt Dienstleistungen und Beratungsangebote unter der Marke Mehrgenerationenhaus